Atelierbriefe

Atelierbrief 3

vom Dezember 2012

 

 

 

 

Schreibatelier Frölich

Atelierbrief Nr. 3 - 2012

 

Dezember 2012

Inhalt

* Editorial

* Termine

1. Autobiografisches Schreiben - ab 17. Januar

2. Meditatives Schreiben - ab 2. März

3. Autobiografisches Schreiben und Malen - am 16. März

* Anthologien

* Autobiografische Jahresrückschau

*******************************************************************

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, 

wir sind im letzten Monat des Jahres angekommen - die Tage werden kürzer, die Stunden bei Kerzenlicht hoffentlich länger. Zeit um sich zu besinnen, den Rückblick auf das Jahr 2012 vorzubereiten. Wie beim Autobiografischen Schreiben schenkt uns der Blick zurück, die Möglichkeit Erlebnisse der Vergangenheit aus der Distanz wahrzunehmen, Erfahrungen daraus zu ordnen und damit Ressourcen für die Gegenwart und die Zukunft zu gewinnen. Wie wäre es mit einer Autobiografischen Jahresrückschau? Wie Sie damit arbeiten können, erfahren Sie am Ende des Atelierbriefes.

2012 sind drei neue Anthologien entstanden - die "Streichlichter II" (Autobiografische Skizzen, VHS Frankfurt/M.), "Sternschnuppen" (Meditative Texte, Zentrum Hofheim) und die "Glaubens- und Erfahrungsschätze" (Evangelischer Regionalverband, Frankfurt/M.). Die Textsammlungen (2,20 bis 3,- EUR zzgl. 1,45 EUR Versand) zum Lesen oder Verschenken können Sie per Mail bestellen unter info@schreibatelier-froelich.de.

Im Januar 2013 beginnt das nächste Semester an der Volkshochschule. Die aktuellen Termine für die laufenden Kurse sowie weitere Schreibseminare in Frankfurt, Hofheim und Offenbach finden Sie nachstehend und immer aktuell auf meiner Homepage www.schreibatelier-froelich.de.

Ich freue mich Ihnen in 2013 zu begegnen, Sie wiederzusehen oder von Ihnen zu hören und wünsche Ihnen aufmerksame, kreative Momente und ebenso viele besinnliche Stunden bis zum Jahresende.

Mit adventlichen Grüßen

Ihre

Michaela Frölich

******************************************************************

TERMINE

1. Autobiografisches Schreiben

Kurse an der Volkshochschule in Frankfurt/Main ab 17. Januar 2013

* Autobiografisches Schreiben für NeueinsteigerInnen *

Möchten Sie einzelne Erinnerungen oder Ihre Lebensgeschichte aufschreiben?

Inhalt: Geburt, Kindheit und Jugend - wie schreibt man eine Autobiografie?

Kurs 7101-05: 17.01.-21.03.2013

donnerstags, jeweils 9.15 – 10.45 Uhr, 10 Termine, 65,- EUR

* Autobiografisches Schreiben für TeilnehmerInnen mit Vorkenntnissen *

Über das eigene Leben zu schreiben und im Rückblick die rote Spur zu finden, ist Ziel dieses Kurses.

Inhalt: Erwachsenenjahre - Biografiearbeit, stilistische Anleitungen, Schreibübungen.

Kurs 7101-10: 17.01.-21.03.2013

donnerstags, jeweils 11.00 – 12.30 Uhr, 10 Termine, 65,- EUR

* Schreibatelier für Fortgeschrittene / Autobiografisches Schreiben *

Sie haben bereits verschiedene Geschichten Ihres Lebens aufgeschrieben und suchen Anregungen, wie Sie weiterschreiben oder Ihre Erzählungen im Ganzen strukturieren? Das Schreibatelier gibt Ihnen kreative Schreibimpulse, Tipps und Übungen zu stilistischen und literarischen Fragen.

Inhalt: Kreatives Schreiben zu autobiografischen Themen, Fortführung und Strukturierung bereits begonnener Biografien / Autobiografien, Lesung.

Kurs 7101-15: 17.01.-21.03.2013

donnerstags, jeweils 13.30 - 15.00 Uhr, 10 Termine, 65,- EUR

Ort: Volkshochschule Frankfurt, Sonnemannstraße 13, 60314 Frankfurt am Main

Weitere Informationen & Anmeldung: Tel.: 069-212 71501, www.vhs-frankfurt.de

*****************************************************************

Kurs in OFFENBACH ab 18. Januar

* Autobiographisches Schreiben - Die Erwachsenenjahre ab der Lebensmitte *

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die bereits über ihr Leben geschrieben und/oder sich den Jahren ab der Lebensmitte schreibend widmen möchten.  Sie erhalten Schreib- und Erzählanreize und entwickeln über Kreativitäts- und Phantasieübungen einen Zugang zu Ihren ganz eigenen Geschichten.

> freitags, 18. Januar, 15. Februar, 15. März und 12. April 2013

jeweils 10-13 Uhr, 4 Termine à 3 Stunden, 76,- EUR

Einführungsnachmittag in OFFENBACH

* Autobiographisches Schreiben - eine Einführung *

Was ist Autobiographisches Schreiben? Wie finde ich einen Einstieg, über mein Leben zu schreiben? Wie kann ich mich an die wichtigsten Stationen erinnern? An diesem Nachmittag erhalten Sie einen Einblick und erhalten erste Impulse zum Erinnern und Schreiben.

> Samstag, 23.  Februar 2013, 15-18 Uhr, 1 x  3 Stunden, 18,- EUR

Ort: Evangelische Familien-Bildungsstätte, Kirchgasse 17, 63065 Offenbach

Weitere Informationen & Anmeldung:

Tel.: 069-885159, info@evangelische-familienbildung-offenbach.de

www.evangelische-familienbildung-offenbach.de

********************************************************************

2. Meditatives Schreiben .... für die Seele

Ein Kurs / einzelne Nachmittage in Hofheim/Ts. ab 2. März

Sa. 2. März 2013

Sa. 25. Mai

Sa. 7. September

Sa. 23. November

jeweils, 14.30-17.30 Uhr, Kosten: 33,- pro Termin

Beim Meditativen Schreiben fließen die Gedanken, Gefühle und Ideen im Zustand der inneren Ruhe und Entspannung wie von selbst aufs Papier. Durch verlangsamtes, frei assoziatives oder auch automatisches Schreiben finden wir Zugang zu unseren tieferen Wesensschichten.

So entstehen aus der eigenen Mitte ganz besondere Texte, die uns einen höheren Sinn vermitteln können, Antworten auf offene Fragen geben und unser ganz individuelles schöpferisches Potenzial erfahrbar machen.

Ort: Zentrum für Altes und Neues Wissen, Kellereigebäude, Kellereiplatz, 65719 Hofheim

Anmeldung: Tel. 06192-9581037, www.zentrum-hofheim.de

********************************************************************

3. Autobiografisches Schreiben und Malen

Ein Seminar in FRANKFURT-FECHENHEIM am 16. März

* Autobiografisches Schreiben u. Ausdrucksmalen *

> Sa. 16. März 2013, 10 – ca. 16.30 Uhr

65,- zzgl. 5,- EUR Materialkosten

An diesem Tag werden Sie sich schreibend unter Anleitung rückblickend auf Ihren Lebensweg begeben, sich an bedeutsame Lebensstationen und Begegnungen erinnern. Dabei können prägende Lebensimpulse bewusst wahrgenommen werden, Lebensmotive und –hilfen wertschätzend aufgespürt werden.
Durch das Ausdrucksmalen bringen Sie Ihre inneren Bildern oder Ihre Gedanken und Gefühle durch Farbe und Bewegung, abstrakt oder konkret, zu Papier. Das Erlebte kann abschließend als ein ganz persönlicher Erfahrungsschatz formuliert werden.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Eine gemeinsames Seminar von

Michaela Frölich, Journalistin & Biografin, www.schreibatelier-froelich.de

Monika Funk, Kunstpädagogin, Leiterin für Ausdrucksmalen, freischaffende Künstlerin, www.ausdruck-form-farbe.de

Ort: Loftelier 65, Alt Fechenheim 65,  60386 Frankfurt am Main

Anmeldung und Information: per E-Mail info@schreibatelier-froelich.de

*********************************************************************

Anthologien

2012 sind drei Textsammlungen in Projekten, Schreibwerkstätten und Kursen entstanden. Die "Glaubens- und Erfahrungsschätze" dokumentieren die Erinnerungen von Senioren und Senioren evangelischer Kirchengemeinden in Frankfurt an ihre Konfirmationszeiten, besondere Orte und Gegenstände des Glaubens, Begegnungen mit prägenden Menschen und Wendepunkte in ihrem Leben. Im abschließenden Teil sind Glaubensbotschaften als kleine Gedichte formuliert.

Die "Streiflichter II" umfassen Autobiografische Skizzen der Teilnehmenden verschiedener VHS-Kurse in Frankfurt - vornehmlich des "Schreibateliers". Besinnliche Texte sind in den "Sternschnuppen" enthalten, Märchen, Kurztexte und Gedichte - entstanden beim "Meditativen Schreiben" in Hofheim. Weitere Informationen auf der Homepage www.schreibatelier-froelich.de/einblicke/anthologien.

*******************************************************************

Autobiografische Jahresrückschau 2012

- Nehmen Sie ein Blatt im Querformat, zeichnen Sie 12 Spalten ein, für jeden Monat eine Spalte.
- Dann ziehen Sie in der Mitte des Blattes von links nach rechts einen Strich quer, d.h. halbieren Sie das Blatt - Sie haben nun eine obere Hälfte und eine untere Hälfte.
- Nehmen Sie sich Ihren Kalender von 2012 zur Hand und lassen Sie Ihr Jahr Revue passieren. Was haben Sie 2012 alles erlebt, in die Wege geleitet, welche Menschen sind Ihnen begegnet, welche Herausforderungen hatten Sie zu bewältigen, was ist Ihnen besonders gut gelungen, was war eine große Freude oder auch eine leidvolle Erfahrung?
- Gehen Sie nun Monat für Monat durch: Was war im Januar, welche Ereignis im Februar bedeutend, welches im März, wie haben Sie Ostern verbracht, den Frühling erlebt usw.? Nennen Sie für jeden Monat ein besonderes Ereignis - ganz spontan - welches Ihnen als erstes einfällt. Ist es ein angenehmes Ereignis, schreiben Sie es direkt unterhalb des Monatsnamens auf, also in die obere Hälfte, ist es ein eher unangenehmes, dann notieren Sie dieses am unteren Blattrand, in die untere Blatthälfte.
- Wenn Sie für jeden Monat ein Ereignis (oder auch zwei) aufgeschrieben haben, schauen Sie, ob unten und oben gleichviel Erlebnisse stehen. Gibt es eine Tendenz, nur oben oder nur unten, erscheint ein ausgeglichenes Auf und Ab? Wo Licht ist, ist auch Schatten. Es gibt Tag und es gibt die Nacht. Fehlt noch etwas? Wo hat Ihnen das Leben einen Ausgleich beschert?

- Schreiben Sie zu jedem Ereignis/Monat einen Kurztext mit bis zu zehn Sätzen.

- Wählen Sie ein Jahresereignis aus, was Sie besonders berührt hat, und beschreiben Sie dies ausführlicher. Stellen Sie es in einen Zusammenhang zu den anderen Lebensereignissen (Auf und Ab`s von 2012). Welche Bedeutung hat diese Erinnerung im Gesamtrückblick 2012 und für Ihre Gegenwart?

Buchtipp

Und, wenn Sie schon ein wenig in das Jahr 2013 schauen möchten, dann sei Ihnen empfohlen, die 12 Rauhnächte - die 12 heiligen Tage zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar - besonders aufmerksam zu erleben. Nach alter Weisheit kann man die Entwicklung des Jahres in diesen Tagen vorhersehen. Wenn Sie das näher interessiert, können Sie es nachlesen in dem kleinen Büchlein von Jeane Ruland, Das Geheimnis der Rauhnächte, Schirner Verlag 2011.

********************************************************************

Sie erhalten den Atelierbrief, weil Sie sich für die Zusendung auf der Homepage des Schreibateliers angemeldet haben oder Ihre E-Mail-Adresse bei mir hinterlegt haben. Sollten Sie zukünftig keine weiteren Informationen zu Schreibkursen und Seminaren mehr erhalten wollen, können sich jederzeit direkt auf meiner Internetseite www.schreibatelier-froelich.de unter Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse von dem Bezug des Atelierbriefs abmelden. Sie erhalten dann keine weiteren Zusendungen mehr.

 

IMPRESSUM

Michaela Frölich
Publizistin M.A.
Wolfhagener Str. 31             
60433 Frankfurt
Tel.: 069 - 9573 3157
Fax: 069 - 9573 3158
info@schreibatelier-froelich.de
www.schreibatelier-froelich.de

 

 

 

 

Atelierbrief

Wenn Sie über neue Termine und Ideen informiert werden möchten, können Sie sich für den Atelierbrief anmelden, der drei bis viermal pro Jahr versendet wird.

Kontakt

Ihre Lebensgeschichte ist einzigartig. Ich helfe Ihnen, diese aufzuschreiben und zu bewahren. Sprechen Sie mich an - ich berate Sie gern. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir ...

Zum Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok